WhiteWall eröffnet Store in Berlin am Hackeschen Mark

WhiteWall, das führende Online-Fotolabor, beweist jetzt, dass es auch mit einem umfangreichen Produktsortiment, Beratung und Gestaltungsservice vor Ort offline  sein kann:

Seit wenigen Wochen hat der WhiteWall Store in Berlin am Hackeschen Markt seine Pforten geöffnet. Das umfangreiche, auf whitewall.de verfügbare Produktspektrum wird den Kunden hier „live“ präsentiert. Mit dem Ausbau der Multi-Channel-Strategie möchte sich WhiteWall von seinen Mitbewerbern abheben.WhiteWall Store Berlin © whitewall.de
Nach dem erfolgreichen WhiteWall Store in Düsseldorf eröffnete jüngst in Berlin der zweite lokale Standort des international ausgezeichneten Fotolabors. Auf whitewall.de können Fotobegeisterte bereits seit sieben Jahren aus über 1.000 Fotoveredelungsvarianten wählen. Von der Kaschierung hinter Acrylglas über edle Echtfotobücher bis hin zu Fine Art Prints in handgefertigten Rahmen — das Geschäft am Hackeschen Markt zeigt das gesamte Sortiment, das Hobby- und Profifotografen weltweit schätzen.

 
„Unsere Kunden haben hohe Qualitätsansprüche an unser Portfolio. Mit einem weiteren
Store können sie sich vor Ort von der Hochwertigkeit unserer Arbeit überzeugen und
wertvolle Beratung einholen. Die Verknüpfung aus Online- und Offline-Geschäft ist daher ein konsequenter Schritt und differenziert uns von anderen Online-Fotodienstleistern”, erklärt Michael Stephan, Geschäftsführer von WhiteWall.

 
Wer mag, kann seine Fotos im Store bestellen und hierhin oder direkt nach Hause liefern lassen. Dank der unterschiedlichen Produktmuster können sich die Kunden im wahrsten Sinne des Wortes ein Bild machen. So findet jeder das perfekte Finish für sein persönliches Lieblingsmotiv.

 

Quelle: WhiteWall

Share Button

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>